July 2021

Cremiges Schoko-Cappuccino-Eis am Stiel

Cremiges Schoko-Cappuccino-Eis am Stiel

Zutaten:

280 g Kondensmilch 10% (laktosefrei)
1 TL Vanilleessenz
6 g Instant-Kaffeepulver (1,5 EL)
35 g Kokosblütenzucker
1 Prise Salz
20 g Kakaopulver ungesüßt
100 g Schokolade (laktosefrei)
250 ml aufschlagbares Schlagobers (laktosefrei)
Eine Tasse Espresso
Popsicle-Formen

Zubereitung:

Dieses Rezept lässt sich in 6 einfachen Schritten zubereiten.
  1. Die Schokolade mit dem Messer in feine Stückchen hacken.
  2.  Alle Zutaten, außer dem Schlagobers und der gehackten Schokolade, zu einer feinen Masse verrühren. Der Instant-Kaffee muss sich komplett auflösen.
  3. Schlagobers steif schlagen.
  4. Schlagobers mit dem Schneebesen unter die Kakao-Kaffee-Masse heben, so dass noch ein paar “Schlagobers-Klümpchen” sichtbar sind.
  5.  Als nächstes die gehackte Schokolade ebenfalls vorsichtig unter die Masse heben. Zum krönenden Abschluss geben wir noch eine kleine Tasse Espresso hinzu damit die Masse stark nach Kaffee schmeckt. Der Geschmack lässt nach dem Gefrieren ein wenig nach.
  6. Die Masse in die Popsicle-Formen füllen, schließen und Holzstäbchen hineinstecken.
Abschließend das Eis noch für mindestens 5 Stunden gefrieren lassen. Wir empfehlen, es aber über Nacht im Tiefkühlfach zu lassen. Falls du dein köstliches Eis erst in den nächsten Tagen genießen willst, ist das kein Problem, es über mehrere Tage im Tiefkühlfach zu lassen.

November 2020

Kaffeecremetorte mit Haselnüssen

Kaffeecremetorte mit Haselnüssen

Zutaten:

4 Eiklar
120 g Staubzucker
120 g gemahlene Haselnüsse
Creme:
150 g Butter
1 Dotter
80 g Zucker
Starker, schwarzer Kaffee

Zubereitung:

Schokoladeglasur: Eiklar zu sehr festem Schnee schlagen, mit Staubzucker und geriebenen Haselnüssen leicht verrühren. Auf mit Packpapier belegtem Blechen 3 – 4 Tortenblätter bei mäßiger Hitze backen. Sofort von Blech lösen und auskühlen lasen. Mit Creme füllen, zusammensetzen, ein paar Stunden kühl stellen und anschließend mit Schokoladeglasur überziehen.

Creme: Butter mit Zucker und Dotter flaumig rühren, tropfenweise Kaffee dazu bis eine homogene Creme entsteht.

Quelle: Rezept aus „Wiener Küche“ O.u.A. Hess
Foto: Lilechka75

October 2020

Pumpkin Spice Latte

Pumpkin Spice Latte

Zutaten:

Für 2 Gläser
2 Espresso
400 ml Milch
Schlagobers (nach Geschmack)
Für das Pumpkin Spice:
2 EL Zimt
1 1/2 EL Ingwerpulver
1 TL Neugewürz
1 TL Nelkenpulver
1 Tl Muskat (frisch gemahlen)
Für den Sirup:
2 Pkg. Vanillezucker
50ml Wasser
1 TL Pumpkin Spice
4 EL Kürbispüree (optional, evtl. statt des Wassers)
Zubereitung:

Für den Pumpkin Spice Latte zunächst die Pumpkin Spice Mischung herstellen. Dafür alle Gewürze gut vermischen (wird mehr als benötigt, siehe Tipp).

Als nächstes den Sirup einkochen. Dafür die Gewürzmischung mit Vanillezucker und Wasser unter ständigem Rühren aufkochen. Zu einem dicklichen Sirup einkochen lassen. Wer Kürbispüree verwendet, kann es ebenfalls hier dazugeben oder auch statt des Wassers verwenden.

Den Espresso wie gewohnt zubereiten und in große hitzefeste Gläser oder Häferl füllen. Die Milch erwärmen und aufschäumen. Mit dem Sirup nach Geschmack süßen.

Schlagobers aufschlagen und auf den Kaffee geben. Den Pumpkin Spice Latte mit der Gewürzmischung oder Zimt bestreuen.

Tipp: Die fertige Gewürzmischung für den Pumpkin Spice Latte kann in einem gut verschließbaren Glas bis zur nächsten Verwendung aufbewahrt werden. Es hält auf diese Weise länger, als wenn er bereits zu Sirup verarbeitet wurde.

Foto: bhofack2

June 2020

Kaffee-Creme-Torte

Kaffee-Creme-Torte mit Haselnüssen

Zutaten:

4 Eiklar
120 g Staubzucker
120 g gemahlene Haselnüsse
Creme:
150 g Butter
1 Dotter
80 g Zucker
Starker, schwarzer Kaffee
Schokoladeglasur

Zubereitung:

Eiklar zu sehr festem Schnee schlagen, mit Staubzucker und geriebenen Haselnüssen leicht
verrühren. Auf mit Packpapier belegtem Blechen 3 – 4 Tortenblätter bei mäßiger Hitze
backen. Sofort von Blech lösen und auskühlen lasen. Mit Creme füllen, zusammensetzen,
ein paar Stunden kühl stellen und anschließend mit Schokoladeglasur überziehen.
Creme: Butter mit Zucker und Dotter flaumig rühren, tropfenweise Kaffee dazu bis eine
homogene Creme entsteht.
© Rezept aus „Wiener Küche“ O.u.A. Hess

Meringue-Moccatorte

Meringue-Moccatorte

Zutaten:

50 ml starker Espresso
100 g Butter
400 g Zartbitterkuvertüre
4 Eier
4 Eidotter
130 g Feinkristallzuker
1 Prise Zimt
1 Prise Salz
1 Pk. Bourbon-Vanillezucker
100 g Mehl
Meringue:
4 Eiklar
80 g Kristallzucker
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Eine Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Für den Teig den Espresso zubereiten
und abkühlen lassen. Butter in einem Topf zerlassen, Kuvertüre in Stücke brechen und unter
Rühren darin auflösen. Die Masse ca. 15 Minuten auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Backofen auf 180° C (Umluft 160° C) vorheizen.
Eier, Eidotter und Espresso in einer Rührschüssel mit einem leistungsstarken Handmixer od.
Küchenmaschine 1 Minute schaumig schlagen. Zucker, Zimt, Salz und Vanillezucker
zugeben und 3-4 Minuten schlagen bis ein elastischer Schaum entstanden ist. Mehl kurz mit
dem Mixer unterrühren. Butter Kuvertüre-Mischung zugeben und vorsichtig untermischen (in
keinem Fall mit dem Mixer, sonst fällt der Teil zusammen!). Den Teig in die Form gießen und
glattstreichen.
Für die Meringue Rührschüssel und Rührbesen sorgfältig reinigen! Eiklar mit 30 g Zucker
steif schlagen. Übrigen Zucker (50 g) zugeben und ca. 3 Minuten zu einem festen Schaum
schlagen. Die Masse mit dem Esslöffel wolkenartig auf den Teig verteilen und auf mittlerer
Schiene 35 Minuten backen, bis die Oberfläche dunkelbraun ist. (FDer Kern bleibt flüsig. Wer
das nicht möchte, verlängert die Backzeit um 10 Minuten.)
Herausnehmen, ca. 60 Minuten abkühlen lassen und bis zum Servieren kalt stellen.
Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen. Im Kühlschrank hälz die Torte einen Tag, der
Eischaum wird dann allerdings weich.
© Rezept aus „frisch gekocht“

Schoko-Mokka-Eis

SCHOKO-MOKKA-EIS

ZUTATEN:

125 ml Milch
2 Ei-Dotter
1 Vanillemark
40g Zucker
50g Zartbitterschokolade
1 TL Kaffeepulver
150g Obers
Mandelkonfekt

ZUBEREITUNG:

Die Milch aufkochen lassen. Vanillemark, Dotter und Zucker mit Rührgerät schaumig schlagen. Die heiße Milch vorsichtig in die Dottermasse gießen. In dem heißen Wasserbad weiter erhitzen lassen, bis die Flüssigkeit andickt – danach vom Herd nehmen. Die Schokolade mit Obers schmelzen und mit Kaffee unter die Dottermasse rühren. Das Gerührte in eine Metallschüssel füllen und im Gefrierfach für 3 Stunden kalt stellen. Alle 30 Minuten einmal durchrühren. Zu guter Letzt noch Mandelkonfekt darüber streuen und servieren.

Quelle: Woman

May 2020

Erdbeer-Schoko-Espresso-Cupcakes

Erdbeer-Schoko-Espresso-Cupcakes

Zutaten für 12 Stück

Für die Schokocrème:

200g Zartbitterkuvertüre (oder Vollmilch-Kuvertüre)
350g Schlagsahne
1 EL Instant Espresso

Für den Teig
150g Zartbitterkuvertüre (oder Vollmilch-Kuvertüre)
150g Butter (weich)
150g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Bio-Eier
200g Mehl
1 EL Weinsteinbackpulver
50ml Espresso (sehr stark)
200g Erdbeeren
100g Zartbitterkuvertüre (oder Vollmilch-Kuvertüre)
12 Papiermanschetten

Zubereitung:

Die Schokocrème:

Kuvertüre hacken, Sahne aufkochen, über die Kuvertüre gießen. Espresso-Pulver unterrühren.
Mischung über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Der Teig:

Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
Kuvertüre hacken, in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad schmelzen. Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und flüssige Schokolade in der Küchenmaschine hell-cremig aufschlagen. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, im Wechsel mit Espresso unter den Teig rühren.
Teig in 12 mit Papiermanschetten ausgelegte Mulden einer Muffinform geben. Im heißen Ofen auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen. Herausnehmen, ganz abkühlen lassen. Eventuell aus den Papiermanschetten lösen.
Erdbeeren abspülen, putzen, in Scheiben schneiden. Kalte Schokosahne mit den Quirlen des Handrührers zu einer festen Creme aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und auf die Muffins spritzen. Erdbeeren darauf verteilen, evtl. in mehreren Schichten.
Kuvertüre hacken, in einen Einwegspritzbeutel geben, Beutel fest verschließen, Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Eine Ecke vom Beutel abschneiden, Cupcakes mit der geschmolzenen Schokolade beträufeln.

Quelle: https://www.brigitte.de

April 2020

Mokkasoufflé

Mokkasoufflé

Zutaten für 4 Portionen

50 g weiche Butter
50 g Mehl
250 ml Milch
40 g Kuvertüre
20 g Kakaopulver
20 g Instant-Espresso-Pulver
5 Eiweiß
4 Dotter
70 g Zucker
Butter und Kristallzucker für die Formen

Zubereitung:

Butter und Mehl verkneten, Kuvertüre, Kakao und Espressopulver in warme Milch geben, unter Rühren aufkochen und Mehlbutterstücke einrühren. Dotter nacheinander in die lauwarme Masse einrühren, bis sie glatt ist und anschließend den steif geschlagenen Eischnee unterheben. Die Souffléförmchen damit bis ca. 1 cm unter den Rand füllen und bei 200° C für 40 Minuten in eine Auflaufform mit Wasser stellen.

Kaffee Panna Cotta

Kaffee Panna Cotta

Zutaten für 4 Portionen

400 g Schlagobers
60 g Zucker
Vanillemark
100 ml starker Kaffee
6 Bl. Gelatine

Als Dekoration:
4 EL gebrannte, gehackte Erdnüsse
oder etwas Kakaopulver

Zubereitung:

Obers, Zucker und Vanillemark 8 Minuten aufkochen, heißen Kaffee zufügen, Gelatine in einem kleinen Teil der heißen, nicht mehr kochenden Masse auflösen und anschließend alles in der restlichen  Masse unterrühren. In 4 kleine Förmchen gießen und 6 Std. kalt stellen. Die Panne Cotta entweder gestürzt oder direkt in den Förmchen mit den Erdnüssen oder Kakaopulver servieren.